Hyderabad, Indien   -  August 2006



Von 31. Juli bis 7. August 2006 hat mich eine Dienstreise nach Hyderabad in Indien geführt.
Einige Eindrücke der Reise sind hier zu sehen!

 
Im Grunde kann man die Reise mit folgenden Punkten umschreiben:

 
-         Staunen über die Welt hier (vor allem der Verkehr und die vielen Menschen)
-         Der Versuch, etwas nicht allzu Scharfes zu Essen zu bekommen, aber trotzdem etwas Neues (Indisches?) auszuprobieren
-         Und natürlich arbeiten.
 
Das  Essen hat zwar manchmal etwas seltsam ausgesehen, schmeckte jedoch ausgezeichnet. Ein bischen scharf ist hier alles, ausser die Pizza vom Pizzahut.
Die Kollegen haben sich auch wirklich bemüht, in Restaurants zu gehen, die auch für Europäer geeignet sind.

An den letzten zwei Tagen hatten wir Zeit, einige Highlights der Stadt zu besichtigen, darunter der Birla Mandir Tempel aus weissem Marmor, Golkonda Fort, die ehemalige Königsresidenz, und Charminar, das Wahrzeichen der Stadt.


hyderabad-001
 

hyderabad-002
 

hyderabad-003
 

hyderabad-004
 

hyderabad-005
 

hyderabad-006
 

Das Hotel ist wirklich in Ordnung, und liegt im Nobelviertel von Hyderabad.
Nachdem am ersten Tag die Hardware noch  im Zoll festhängt, haben wir etwas Zeit, die Umgebung zu erkunden - wir spazieren zu Fuss zum
naechstgelegenen Shopping Center und lassen die Eindrücke der fremden Welt auf uns wirken.
hyderabad-007
 

hyderabad-008
 

hyderabad-009
 

hyderabad-010
 

hyderabad-011
 

hyderabad-012
 

Am Montag Nachmittag ist die Hardware dann doch da, und es geht an die Arbeit: ein Designcenter für 18 Personen aufbauen!
hyderabad-013
 

hyderabad-014
 

hyderabad-015
 

hyderabad-016
 

hyderabad-017
 

hyderabad-018
 

hyderabad-019
 

hyderabad-020
 

hyderabad-021
 

hyderabad-022
 

hyderabad-023
 

hyderabad-024
 

An Tag 3 beginnt es sehr stark zu regnen (es ist ja Regenzeit), und es ist unvorstellbar....
Das Wasser steht auf den Strassen, dass wir für den Weg vom Hotel ins Büro die dreifache Zeit benötigen.
Zum Glück bessert sich das Wetter an den letzten beiden (arbeitsfreien!) Tagen, sodass es möglich ist, auch etwas von der Stadt zu sehen.
hyderabad-025
 

hyderabad-026
 

hyderabad-027
 

hyderabad-028
 

hyderabad-029
 

hyderabad-030
 

hyderabad-032
 

hyderabad-033
 

hyderabad-034
 

hyderabad-035
 

hyderabad-036
 

hyderabad-037
 

hyderabad-038
 

hyderabad-039
 

hyderabad-041
 

hyderabad-042
 

hyderabad-044
 

hyderabad-045
 

hyderabad-046
 

hyderabad-047
 

hyderabad-048
 

hyderabad-049
 

hyderabad-050
 

hyderabad-051
 

Nach einer Stadtrundfahrt und einem Besuch des Salarjung Museums besichtigen wir am Nachmittag Birla Madir, einen Hindu-Tempel aus
weissem Marmor, der hoch über der Stadt in einen Felsen gebaut ist. Um den Tempel zu betreten, muss man die Schuhe ausziehen.
hyderabad-053
 

hyderabad-054
 

hyderabad-055
 

hyderabad-056
 

hyderabad-057
 

hyderabad-058
 

Danach machen wir noch einen Abstecher beim Charminar, einem Gebäude mit vier Minaretten, das auch eine Moschee beherbergt. Es ist
angeblich das Wahrzeichen der Stadt.
hyderabad-059
 

hyderabad-060
 

hyderabad-061
 

hyderabad-062
 

hyderabad-063
 

hyderabad-064
 

Der Tag endet mit einem Besuch bei Sai's Familie, und er zeigt uns voll Stolz seinen Garten am Dach seines Hauses.

Am letzten Tag begleitet uns Randell, und wir besuchen die alte Festung Golkonda Fort. Es diente früher als Königssitz, und man hat einen
guten Überblick über das Umland. Heute stehen nur noch Teile der Gebäude, aber es ist sehr beendruckend, wie die Festung in die Felsen
gebaut wurde.
hyderabad-067
 

hyderabad-068
 

hyderabad-069
 

hyderabad-070
 

hyderabad-072
 

hyderabad-073
 

hyderabad-074
 

hyderabad-075
 

hyderabad-076
 

hyderabad-077
 

hyderabad-078
 

hyderabad-079
 

hyderabad-080
 

hyderabad-081
 

hyderabad-082
 

hyderabad-084
 

hyderabad-085
 

hyderabad-086
 

hyderabad-087
 

hyderabad-088
 

hyderabad-089
 

hyderabad-090
 

hyderabad-091
 

hyderabad-092
 

hyderabad-093
 

hyderabad-094
 

hyderabad-096
 

hyderabad-097
 

hyderabad-098
 

hyderabad-099
 

hyderabad-101
 

hyderabad-102
 

hyderabad-103
 

hyderabad-106
 

hyderabad-107
 

hyderabad-108
 

Auf den Nebenstrassen steht teilweise noch das Wasser von den Regenfällen der letzten Tage.
Zu Mittag führt uns Randell in ein Restaurant, wo das Essen auf Bananenblättern  serviert wird. Mein Gericht war etwas scharf, aber für
indische Verhältnisse sicher noch mild.
hyderabad-109
 

hyderabad-110
 

hyderabad-111
 

hyderabad-112
 

hyderabad-113
 

hyderabad-114
 

hyderabad-115
 

hyderabad-116
 

hyderabad-117
 

hyderabad-118
 

hyderabad-120
 

hyderabad-121
 

Nach einem Stopp im Shopper's Stop Einkaufszentrum verbringen wir den Spätnachmittag noch an der Eat Street am Hussain Sagar, einem
See mitten in Hyderabad, der von der Necklace Road umgeben wird.
Am Abend geht dann der Flug zurück.
hyderabad-122
 

hyderabad-123
 

hyderabad-124
 





  Last updated: 2007-06-22, mona